WARUM IN JÁVEA KAUFEN?

Eigentum in Jávea zu erwerben ist ohne Zweifel eine sehr guter Investitionsschritt. Warum behaupten wir dies?

  • Jávea ist bekannt als die Perle der Costa Blanca: mit malerischen und schroffen Buchten, mit herrlichen Naturlandschaften und mit kristallklaren Gewässern ist der Ort und seine Umgebung eine einzigartige geographische Enklave.
  • Laut WHO (Weltgesundheitsorganisation) herrscht hier das zweitbeste Mikroklima der Welt mit jährlichen Durchschnittstemperaturen von 18 bis 25 Grad Celsius, beeinflusst vom Berg “Montgó”, der im Winter vor der vom Landesinneren kommende Kälte schützt und im Sommer den erfrischenden Seewind aufhält und damit die Temperaturen senkt.
  • Der “Sonnenaufgang Spaniens” findet hier statt: Die ersten Sonnenstrahlen des Tages, die auf die Iberische Halbinsel treffen, treffen auf Jávea.
  • Bürgersicherheit auf höchstem Niveau, weil viele hochrangige spanische und europäische Politiker sowie wichtige Geschäftsleute hier leben oder ihren Urlaub verbringen.
  • Jáveas Wirtschaftslage ist stabil, auch wegen der Einnahmen aus dem Tourismus über zwölf Monate im Jahr.
  • Der Wert einer Immobilie ist stabil und garantiert: wir treffen ständig auf Kaufinteressenten, die Teil dieser “Perle Jávea” sein wollen.

Jávea ist wieder ein Muss für die Elite, die hier urlauben will, und somit sehr attraktiv für bedeutende Investoren.

LEITFADEN FÜR DEN KÄUFER
Eine Immobilie zu kaufen, ist eine wichtige Entscheidung. Vor allem im Ausland ohne Sprachkenntnisse und mit anderen Gesetzen.
Wir haben diese Erfahrungen gemacht und wissen, wie wichtig eine gute professionelle Beratung einer Immobilienagentur ist.
Wir zählen uns Heute zu diesen professionellen Beratern!

Was muss man wissen, wenn man ein Anwesen in Spanien kaufen will?

Wenn Sie sich für den Erwerb einer Immobilie in Spanien entschieden haben, müssen Sie dran denken, dass es gesetzliche und steuerliche Anforderungen gibt, die Sie während des Kaufvorgangs und noch danach beachten müssen, ob Sie hier residieren wollen oder nicht.
Zum Beispiel:
-Antrag auf eine Steuernummer für Ausländer (N.I.E.)
-Eröffnung eines Bankkontos in Spanien.
Eintragung als Nichtresident bei der spanischen Steuerbehörde.
Jährliche Steuererklärung für nicht hier lebende ausländische Hausbesitzer.

Unser Team, das viele Sprachen spricht, kann all diese Verwaltungsschritte für Sie machen.

Wie wird ein Hauserwerb in Spanien abgewickelt?

Reservierung

Wenn sich Käufer und Verkäufer über den Preis einig sind, unterschreiben Sie einen Reservierungsvertrag, und der Käufer überweist an die Immobilienagentur einen Betrag von 1% des Kaufpreises.

Der Verkäufer ist nun verpflichtet, das Objekt vom Markt zu nehmen und der Käufer erhält die Dokumente und Papiere des Anwesens.

Wir empfehlen, den Reservierungsbetrag von 1% nicht direkt an den Verkäufer zu zahlen!

Privater Kaufvertrag

Wenn die rechtliche Situation der Immobilie positiv überprüft worden ist, unterschreiben die beiden Parteien einen Privaten Kaufvertrag.

In diesem Vertrag werden die Abmachungen über den Kauf/Verkauf detailliert festgehalten: bestimmte Bedingungen, Fristen, Preis etc.

Wenn zum Beispiel der Kaufgegenstand möbliert erworben werden soll, muss dieser Vertrag eine Inventarliste enthalten.

Einmal unterschrieben, hat der Käufer 10% des Kaufpreises direkt an den Verkäufer zu zahlen. Sollte er vom Vertrag zurücktreten, dann verliert er seine geleisteten Zahlungen. Sollte aber der Verkäufer einen Rückzieher machen, dann ist dieser verpflichtet, an den Käufer das Doppelte des bisher geleisteten Depots zu entrichten.

Notarieller Kaufvertrag (Escritura)

Bei der Unterschriftsleistung vor dem Notar muss der Rest vom ausgemachten Kaufpreis an den Verkäufer gezahlt werden.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Welche Funktion hat ein Notar in Spanien?

Ein Notar hier führt seine Amtsgeschäfte strikt nach der spanischen Gesetzgebung aus.

Wir arbeiten mit Notaren verschiedener Sprachen zusammen, die Sie vom ersten Moment an kontaktieren können und die für Transparenz bei allen Transaktionen sorgen.

Welche Verpflichtungen habe ich, als Käufer, nach Unterzeichnung der Escritura?

  • Anmeldung als Nichtresidenter bei der Steuerbehörde.
  • Wenn der Verkäufer Nichtresident war, dann muss der vom Kaufpreis eingehaltene Steuerbetrag der zuständigen Behörde präsentiert werden.
  • Eintragung der Escritura im Grundbuch.
  • Ummeldung von Strom, Wasser, Gas, Telefon etc.
  • Jährliche Präsentation der Steuererklärung für Nichtresidenten.

Auch sollte man überlegen, ob es sinnvoll ist ein Testament vor einem spanischen Notar zu machen, um den späteren Übergang auf Erben zu vereinfachen.

Bei diesen Testament sollte es nur um Ihr Vermögen in Spanien gehen, nicht um Anlagen in dem Land, in dem Sie residieren.

Persönliche Informationen