IHRE WOHNVIERTEL

Javea hat drei verschiedene Stadtzentren: el Casco Histórico (Dorf), mit seinen schönen Straßen, Hafen oder Aduanas del mar, typische mediterrane Viertel und Fischereihafen, und Arenal Strand, Epizentrum für Tourismus und Nachtaktivität.

  • Die Altstadt

Das historische Zentrum von Jávea hat sich über die Jahre hin modernisiert und dabei doch seinen Charme erhalten.

Heute ist die Altstadt das Verwaltungszentrum des Ortes. Beim Spaziergang durch die Strassen und Gassen entdecken Sie eine Vielzahl von Geschäften mit langer Familientradition, ausserdem Tapas-Bars, Restaurants u.ä.

Das Herz der Altstadt liegt am Rathausplatz (Plaza del Ayuntamiento), der von den bedeutendsten Gebäuden Jáveas umgeben ist.

-Die Kirche San Bartolomé, erbaut zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert, repräsentiert die isabelinische Gotik
http://de.xabia.org/ver/1551/Iglesia-de-San-Bartolom%C3%A9.html

-Das Rathaus von Jávea stammt aus dem 17. Jahrhundert wurde im 20. Jahrhundert renoviert.
http://de.xabia.org/ver/1581/Ayuntamiento.html

-Die Städtische Markthalle ist bei unseren Besuchern sehr beliebt. Hier finden Sie typische gastronomische Produkte der Region.
http://de.xabia.org/ver/1580/Mercado-Municipal-de-Abastos-y-Convento-de-las-Agustinas-Descalzas.html

-Das Museum für Archäologie und Völkerkunde Soler Blasco befindet sich in einem beeindruckenden Palast des 17. Jahrhunderts. Hier können Sie eine interessante Ausstellung der Werke des in Jávea geborenen Malers J.B. Segarra Lllamas ansehen. Ausserdem verfügt das Museum über eine grosse unterwasserarchäologische Sammlung von Objekten, die vor der Küste von Jávea gefunden wurden.
http://de.xabia.org/ver/1550/Museo-Arqueol%C3%B3gico-y-Etnogr%C3%A1fico-Soler-Blasco.html

  • Der Hafen

Am Hafen von Jávea enstand mit der Zeit rund um die alten Fischerhäuser und die engen Strassen ein Stadtviertel mit eigentümlichem martitimen Charakter.

Die Strandpromenade führt am Strand La Grava entlang, gesäumt von Bars, Restaurants und Hotels und mit einem weit gefächerten Kultur- und Freizeitangebot.

Mit den Jahren hat sich dieses Stadtviertel weiter entwickelt, ohne dabei den ursprünglichen Flair zu verlieren. Zurzeit stellt Aduanas del Mar eines der belebtesten Ortsviertel während des ganzen Jahres dar. In seinen Straßen finden wir allerlei Geschäfte, Restaurants und andere Dienstleistungen.

Die Ankunft der Fischerboote, die Fischversteigerung und der nachträgliche Verkauf des Fisches in der Fischhalle haben aus dem Hafen einen bedeutenden touristischen Anziehungspunkt gemacht.

Neben dem Hafen befindet sich der Jachtclub, Club Náutico, der verschiedene Möglichkeiten für Wassersportliebhaber anbietet.

Der Reiz dieses Viertels wird von zwei seiner bedeutendsten Gebäude unterstrichen:

-Die Kirche Iglesia de Nuestra Señora de Loreto, welche 1967 eingeweiht wurde und durch das gewagte Design ihrer Linien und der Raumaufteilung ein bedeutendes Beispiel der religiösen avantgardistischen Architektur darstellt.
http://de.xabia.org/ver/1571/Iglesia-de-la-Virgen-del-Loreto.html

-Das Haus Casa del Cable (1860), von dem nur noch die Säulen der „Naia“, des Laubengangs, erhalten sind, und das als Ausstellungsraum rehabilitiert worden ist.
http://de.xabia.org/ver/1572/La-Casa-del-Cable.html

 

  • Arenal

Der zentral in der Bucht von Xàbia gelegene Strand von Arenal ist der Hauptanziehungspunkt für Touristen in Xàbia. Durch seinen feinen Sand und das flache Wasser ist er zweifellos der bekannteste und von Badegästen am häufigsten frequentierte Strand. Rund um den Strand führt eine breite Promenade, die nach unserem international bekannten Sportler, dem Tennisspieler David Ferrer, benannt ist.

Dieser Ort ist ohne Frage die kosmopolitischste Gegend in Xàbia. Er bietet den Besuchern ein umfangreiches Freizeitangebot hervor und lädt mit mit seiner in den letzten Jahren stetig gewachsenen Gastronomie immer wieder zu einem Besuch ein.